Projekte

Wir sind eine flexible, lernende Organisation und richten unser Angebot und unsere Projekte nach dem Bedarf in der Gesellschaft aus. Gerne stellen wir Ihnen hier unsere neuesten Projekte vor.

Wünschen Sie weiterführende Informationen? Nehmen Sie ungeniert mit uns Kontakt auf.

Kontakt

Ulrich Lüthi
Gesamtleiter

  044 438 88 10

  u.luethi@christuszentrum.ch

Neubau Zwischenbächen

Wirtschaftlichkeit und Voraussicht sind entscheidende Faktoren, um Menschen mit einem Unterstützungsbedarf in psychischer, physischer oder kognitiver Hinsicht eine kontinuierliche Betreuung zu gewähren und die Angebote langfristig zu erhalten. Deshalb hat sich der Vorstand des CZ im Jahr 2015 für den Neubau des Wohnhauses Zwischenbächen in Zürich-Altstetten entschieden.

Mit dem Neubau schafft das CZ betrieblichen und betreuerischen Mehrwert: Zwei bereits bestehende Wohngruppen konnten zusammengeführt und zusätzlich acht neue Plätze für ältere Menschen geschaffen werden. Zudem sind die Ateliers und die Büroarbeitsplätze von der Dachslernstrasse in den Neubau integriert. Damit können Mietkosten eingespart werden.

Mit dem Rückbau wurde anfangs Mai 2018 gestartet. Anfangs Oktober 2019 konnte der Neubau bezogen werden.

Impressionen

Unterstützerinnen und Unterstützer

AG für Fondsverwaltung

Age-Stiftung

Alfred u. Anneliese Sutter-Stöttner Stiftung

August Weidmann Stiftung

Baugarten Zürich

David Rosenfeld'sche Stiftung

Dr. Stephan à Porta-Stiftung

Ernst Göhner Stiftung

Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Zürich

Gebauer Stiftung

Hans Konrad Rahn-Stiftung

Jürg Walter Meier-Stiftung

Katholischer Stadtverband

Ref. Kirchgemeinde Albisrieden

Mary’s Mercy Foundation

MBF Foundation

Martha Bock Stiftung

NAK-Humanitas Stiftung

Ref. Kirchgemeinde Altstetten

Ref. Kirchgemeinde Im Gut

Schaffhauser AG

Stiftung Binelli & Ehrsam Zürich

TDS Stiftung fliegender Teppich

Vontobel-Stiftung

Wohnen im Quartier

Wir wollen längerfristig mehr Wohnraum im Quartier für unsere Bewohnerinnen und Bewohner schaffen, die das Wohnheim nicht mehr benötigen, jedoch das kollektive Wohnen bevorzugen. Die Nähe zu unseren Wohnheimen soll es ermöglichen, zu diesen Menschen den Kontakt zu halten und sie nach Bedarf zu unterstützen. An der Eigenheimstrasse konnten wir dank grosszügigen Spenden und Darlehen im Jahr 2018 eine passende Liegenschaft erwerben, in Eigenregie umbauen und fünf 1-Zimmer-Wohnungen für fünf Personen schaffen. Im Herbst 2019 konnten die Wohnungen bezogen werden.

Unser Ziel

Gute Anschlusslösungen schaffen für Menschen mit Unterstützungsbedarf.

  • Home